Mitgliederversammlung beim Turnerbund Wyhlen

Am 24. Januar wurde beim Turnerbund auf das vergangene Jahr zurückgeblickt und die Weichen für 2020 gestellt. Bei der Totenehrung wurde der verstorbenen Mitglieder gedacht.

In ihrem Bericht blickte die 1. Vorsitzende Sandra Talmon-Gros auf die zahlreichen Aktivitäten, Veranstaltungen und Angebote des Vereins im vergangenen Jahr zurück. Am -meisten beschäftigte die Verantwortlichen allerdings der Neubau der Sporthalle die Vereinsführung. Nach jahrelanger Planung konnte im Oktober die Halle eingeweiht und den aktiven Sportlern für ihr Training zur Verfügung gestellt werden. Auch die bestehende Festhalle erhielt einen neuen Estrich. Durch die vielen Eigenleistungen im Neubau, vor allem durch die Aktiven aus der Shaolin-Kempo-Abteilung, konnte viel Geld aus dem geplanten Etat eingespart werden. Dadurch können nun auch die Umkleideräume gestrichen und die Toilettenanlage saniert und neu gestaltet werden. Nochmals ein herzliches DANKESCHÖN an ALLE fleißigen Arbeiter!! – Kassiererin Margit Maier zeigte in einer Präsentation den Ablauf der Bauarbeiten auf. In ihrem umfangreichen und ausführlichen Kassenbericht konnte man sehen, dass der Verein, trotz des Neubaus der Sporthalle, auf gesunden Füßen steht. Die Kassenprüfer konnten ihr eine einwandfreie und äußerst detaillierte Kassenführung bestätigen. – Das Ziel, 2019 die 1300-Mitglieder-Grenze zu überschreiten, konnte nicht ganz erreicht werden, es fehlten zwei Personen. In über 4000 Stunden betreuten die Übungsleiter Kinder, Jugendliche und Erwachsene beim Training. – Über die sportlichen Aktivitäten berichteten die Fachbereichsleiter der Abteilungen Badminton, Rock’n Roll, Shaolin Kempo, Gerätturnen und Allgemein-Turnen sowie der neu gegründeten Abteilung Laser-Biathlon. Aus der im vergangenen Jahr wieder aktivierten Jugendabteilung berichtete Eduard Anselm über die durchgeführten Aktivitäten, wie dem Event „Sei fit – mach mit“, einem Bewegungsangebot für Kinder. – Durch die Umstrukturierung der Turnabteilung und der Erweiterung des Sportangebotes wurde die Geschäftsordnung ergänzt und abgeändert. – Neben den üblichen Veranstaltungen wie Sommerfest, Vereinsmeisterschaften, Nikolausturnen wird im Herbst ein Südwestzipfellauf durchgeführt. Die Badminton-Abteilung bietet wieder ihr Blacklight-Event an. Außerdem übernimmt der Verein die Ausführung von Wettkämpfen des Markgräfler-Hochrhein-Turngaus wie das Kinderturnfest, das Treffen der Älteren Turnerinnen und Turner sowie den Gauliga-Endkampf. – Bei den Neuwahlen wurden turnusgemäß Dr. Rolf Lucas (2. Vorsitzender), Margit Maier (Kassiererin), Brigitte Grabowski (Kassenprüferin), Claudia und Martin Müller (Wirtschaftsleitung) und Stefan Schork und Christian Tondera (Wirtschaftsteam) gewählt. Die Mitglieder im Erweiterten Vorstand, die Übungsleiter und die Jugendvertretung wurden bestätigt. – Leider mussten auch einige langjährige Übungsleiter verabschiedet werden, ihnen wurde für ihren Einsatz für den Verein ein herzliches Dankeschön ausgesprochen.

Helga Müller