„Kommt, schaut, helft mit“ – Arbeitsdienst rund um die neue Halle

Unter dem Motto „kommt, schaut, helft mit“ waren am Samstag die Mitglieder des Turnerbundes Wyhlen aufgefordert, rund um die neue Halle auf dem Turnplatz den alljährlich stattfindenden Arbeitsdienst abzuleisten.

Der Arbeitsdienst stand in diesem Jahr ganz im Zeichen des Hallenneubaus, der kurz vor seiner Vollendung steht. Während des Arbeitsdienstes, der von einer Vielzahl an Mitgliedern wahrgenommen wurde, erklärte Margit Maier, Kassiererin im Turnerbund, dass man in den zurückliegenden Wochen vor allem die Stahlträger der Halle mit einer Feuerschutzfarbe sowie entsprechendem Lack versehen habe, nachdem im Januar die gesamte bisherige Hallenhülle abgerissen wurde. Fachgerecht entsorgt habe man auch die alten Eternitplatten, die zum Dach der ehemaligen Turnerbund-Halle gehörten. Bereits im Dezember des Vorjahres habe man darüber hinaus die alte Elektroverkabelung herausgerissen. Auf den bisherigen Trägern wurde sodann die neue Hallenhülle erstellt. Beim Arbeitseinsatz am Samstag ging es daher im Wesentlichen um die noch auszuführenden Malerarbeiten, das Abschleifen alter Hallenfassaden und die Säuberung der Außenanlagen. Vor allem die Laufbahn auf der an vielen Stellen das Unkraut wucherte, wurde von diesem befreit und auch die Beachvolleyball-Anlage wurde pünktlich zum Saisonstart herausgeputzt.

Dass der Turnerbund auch auf den Außenbereich der Sportanlagen achtet, bewies am Samstag die Tatsache, dass die Vorsitzende des Turnerbundes Sandra Talmon-Gros auch die herausragenden Sträucher am westlich gelegenen Wendehammer der Sportanlage herausschnitt. Der 2. Vorsitzende Rolf Lukas verwies indes auf die moderne Technik in der neuen Halle wie zum Beispiel die elektronisch zu öffnenden Tore und die Oberlichter über die man die Halle auch elektronisch gesteuert belüften kann.

In den kommenden Tagen soll außerdem noch die Bühne instandgesetzt werden und der Bühnenboden mit neuen Platten ausgestattet werden.

Die gesamten Arbeiten rund um die neue Halle sollen pünktlich für das Erdbeer-und Spargelfest der Dunnerloch-Zotteli-Clique fertig sein, das am 27. und 28. Mai dieses Jahres stattfindet. Insofern nahm der Turnerbund auch Rücksicht auf die Belange der Fasnachtscliquen. Diese nutzen auch künftig die neue Halle für den fasnächtlichen Wagenbau.

Heinz Vollmar
Badische Zeitung

Related posts